Obwohl nur einen Katzensprung vom internationalen Flughafen entfernt, gehört Deira zu den charismatischsten Stadtvierteln Dubais. Der Hafen ist Teil der Altstadt von Dubai und bis heute ein Ort, an dem die traditionellen Dhau-Handelsschiffe von Hand be- und entladen werden, die ihre kleinen Ladungen zwischen Dubai, dem Nahen Osten und sogar Indien transportieren. 

Die Straßen werden von traditionellen Souks beherrscht, auf denen Gold, Gewürze und Parfums feilgeboten werden. Hier hört man immer noch mehr Arabisch als Englisch. In Deira in Dubai gibt es zudem eine Reihe kleiner Museen und sogar einen Park am Strand zu entdecken. Viele Gründe also, um sich Dubais ursprünglichstes Stadtviertel nicht entgehen zu lassen! 

  

Traditionsreiche Souks in Deira 

Bows of dhow trading vessels lined up on the Deira waterfront

Deira gabe es bereits lange bevor die Aussichtsplattformen des Burj Khalifa, des höchsten Gebäudes der Welt, entstanden und sich Dubai mit seinen Nachbarn zu den Vereinigten Arabischen Emiraten zusammenschloss. Als historischer Standort für die Anlegestellen der traditionellen Daus ist Deira der perfekte Ort für die Souks. 

Der relativ unscheinbare Hafen, der lediglich aus Anlegepollern besteht, die den nördlichen Eingang zum Dubai Creek säumen, bildet mit seinem traditionellen Charakter einen Kontrast zum üblichen Stadtbild von Dubai. Die von Hand gefertigten Holzschiffe haben sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Lediglich ihr Antrieb wurde vom Segel auf Motor umgestellt. Es gibt wohl keinen Ort in Dubai, der mehr Charme hat, als Deira. Am besten erlebst Du ihn bei einer Sightseeing-Tour auf dem Creek

Aber auch auf dem Festland gibt es viele Möglichkeiten, die traditionelle Lebens- und Arbeitsweise des Viertels kennenzulernen. Die zahlreichen Souks in Deira scheinen meilenweit von den hochglanzpolierten Fußböden und der stimmungsvollen Hintergrundmusik in den Einkaufszentren Dubais entfernt. Ob Du wirklich etwas kaufen oder einfach nur die Auslagen bewundern möchtest: In Deira in Dubai erwartet Dich ein durch und durch intensives Shoppingerlebnis. Ganz gleich, was Du suchst: Hier scheint es von Gold über Gewürze bis hin zu Parfüm nichts zu geben, was es nicht gibt. 

 

Die Historie Dubais erkunden 

A tourist sits in front of a heritage building in Deira

Nur eine Minute Fußweg vom Gold Souk entfernt, befindet sich das Dubai Municipality Museum. In diesem schlichten Gebäude, das 2006 vollständig restauriert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, wurde Dubai viele Jahre lang verwaltet. Daher konzentriert sich die Ausstellung des Museums in den vier Hauptbereichen vor allem auf die Entwicklung der Stadt und des Staates. Es ist ein Museum der alten Schule mit vielen Glasvitrinen. Vom Balkon im Obergeschoss aus kann man einen eindrucksvollen Blick auf das quirlige Leben auf der Straße erhaschen. 

Das nahegelegene Bait Al Banat – oder das „Museum der Frauen“ – erfüllt eine wichtige Aufgabe, wenn es darum geht, die gesellschaftliche Rolle der Frauen in einer Gesellschaft in den Blick zu nehmen, die von Ehefrauen, Müttern und Schwestern erwartete, dass sie zu Hause und im Hintergrund bleiben. In der ersten Galerie werden Wechselausstellungen gezeigt, während in der zweiten Galerie eine semi-permanente Sammlung von Archivfotografien und zeitgenössischen Kunstwerken zu sehen ist, die sich an historischen Beispielen orientiert, um zukünftige Generationen zu inspirieren. 

Das selbsternannte Heritage House in Deira stammt aus dem Jahr 1890 und hat die traditionelle Form der Gebäude aus Korallenstein und Gips, die einen zentralen Innenhof umschließen. Es gehörte einst einem wohlhabenden Perlenhändler namens Sheikh Ahmed Bin Dalmouk, der auch die benachbarte Al-Ahmadiya-Schule finanzierte – eine der renommiertesten Schulen Dubais. Wenn Du neugierig bist, einen Blick ins Leben hinter verschlossenen Türen vom Majlis-Treffpunkt im Erdgeschoss bis hin zu den Küchen und Bädern zu werfen, tritt ein! 

Unser Sightseeing Geheimtipp 

Spare Zeit und Geld bei deinem nächsten Städtetrip, mit dem Sightseeing-Pass von Go City. Erlebe mit dem digitalen Pass Top-Attraktionen zu einem unschlagbaren Preis. Was macht den digitalen Sightseeing-Pass so einzigartig? 

  • Unschlagbare Rabatte: Mit uns sparst du, je mehr du erlebst 

  • Wir kennen uns aus: Unsere Expert:innen finden die besten Attraktionen, Touren und Aktivitäten 

  • Einfach und praktisch: Pass kaufen, kostenlose App nutzen, Top-Attraktionen erleben  

     

Entspannung findest Du in Deiras Parks 

Dubai Creek Golf Course with a background of the city skyline

Unweit der Anlegestellen in Deira liegt der „Dubai Creek Golf and Yacht Club“, der von drei der luxuriösesten Hotels in Deira gesäumt wird. Inmitten einer grünen Oase mit Seen, kleinen Bunkern und Palmen gibt es drei anspruchsvolle Golfplätze. 

Spaß für jedermann verspricht der #minigolfdubai-Platz, die perfekte Kulisse für den nächsten Instagram-Post. Auch dieser Platz, wenngleich wesentlich unkomplizierter zu bespielen, fordert Dich mit einer Reihe anspruchsvoller Löcher heraus, die es zu treffen gilt. Der Platz ist selbstverständlich ebenso tadellos gepflegt wie der anfängerfreundliche Neun-Loch-Platz des Clubs oder der fast 6,5 km lange 18-Loch-Champion-Platz. 

Wenn Dir der Sinn nach Grün, aber weniger nach Golfspiel steht, kannst Du den Al Mamzar Beach Park besuchen. Er liegt auf einer Halbinsel gegenüber von Sharjah, Dubais (grenzfreiem) Nachbaremirat. Dort findest Du Basketballplätze, Kletterwände und Beachvolleyball sowie Grillplätze und viele Sitzgelegenheiten. Zum Schwimmen laden mehrere Pools und verschiedene Strände ein. Tipp: montags und mittwochs ist der Zutritt Frauen vorbehalten. 

Der Golfclub und der Al Mamzar Beach Park bilden zusammen die bedeutendsten Grünflächen in Deira. 

  

Neue und alte Baukunst in Deira erkunden 

View towards the National Bank of Dubai headquarters in Deira

Deira gilt als zweitältestes Viertel Dubais. Neubauten sind deshalb vor allem in anderen Teilen der Stadt zu entdecken. Trotzdem werden Architekturfans nicht enttäuscht. Beginnen wir am Burj Nahar, dem runden Wachturm aus den 1870er Jahren. Er ist der letzte noch erhaltene Turm seiner Art. Du solltest ihn unbedingt auf Deine Liste der Sehenswürdigkeiten für Deira in Dubai setzen. 

Weiter geht es zu Deira m Wasser – hier steht das moderne Gebäude der Handelskammer, dessen Form an einen Donut erinnert. Daneben steht der Hauptsitz der National Bank of Dubai. Ihre geschwungene Fassade ist von den Segeln der Boote auf dem Fluss inspiriert. 

Auf der anderen Seite von Deira liegen die Deira-Inseln. Ursprünglich sollte hier durch die Rückgewinnung von Land aus dem Persischen Golf ein drittes „The Palm“ entstehen. Dann kam 2008 die Finanzkrise und die Inseln erwachen erst heute allmählich zum Leben. Momentan sind erst eine Handvoll Hotels in Betrieb – und so hat man die versprochenen acht Kilometer lange neue Strandpromenade fast für sich allein! 

  

Top-Tipps von Go City für Deira in Dubai 

Dubai ist groß – Deira solltest Du Dir aber auf keinen Fall entgehen lassen. Dank seiner Souks gilt Deira als einer der wichtigsten Handelsplätze der Region. Seine kleinen, aber feinen, interessanten Museen geben einen wertvollen Einblick in die zwei Jahrhunderte alte Kultur der Stadt. 

Ein Besuch von Deira sollte auf keiner Reise nach Dubai fehlen. Mit den verschiedenen Go City-Pässen kannst Du Deira und Dubai besonders bequem und günstig für Dich entdecken. Mit Go City kannst Du bei vielen der Top-Attraktionen des Emirats kräftig sparen. 

Limited time offer

Sign up and save an extra 5% today.