Viele denken, dass der Sommer die beste Zeit ist, um nach Paris zu reichen. Und das aus gutem Grund. Schließlich hat diese Jahreszeit das schönste Wetter und die längsten Tage zu bieten.

Man könnte jedoch auch sagen, dass der Frühling perfekt für eine Reise nach Paris ist, denn dann erstrahlt die Stadt in einem prächtigen, bunten Blütenmeer. Oder der Herbst, wenn das Laub an den Bäumen in vielen wunderschönen Orangetönen leuchtet. Oder aber der Winter, denn dann finden viele wunderbare Weihnachts- und Silvesterfeierlichkeiten statt.

Du kannst Dich nicht entscheiden? Kein Problem. In diesem Artikel erfährst Du, was Paris in welcher Jahreszeit zu bieten hat. Egal, ob Du Dir warmes Wetter wünschst, die besten Events des Jahres erleben möchtest oder eine budgetfreundliche Reise planst – jede Jahreszeit hat ihre Vorteile. So findest Du die für Dich perfekte Zeit für einen Besuch in der Stadt der Liebe.

 

Paris im Winterzauber

Arc de Triomphe

Anfang Dezember hat die Weihnachtssaison in Paris dann offiziell begonnen. Wenn Du Weihnachten liebst, dann ist der Dezember die beste Zeit für Dich, um nach Paris zu reisen. Die ganze Stadt erstrahlt in einem festlichen Lichterglanz,

auf den Weihnachtsmärkten herrscht eine ausgelassene Stimmung und zahlreiche Indoor- und Outdoor-Eisbahnen versprechen außergewöhnliche Erlebnisse.

Wenn Du immer noch nicht sicher bist, wann Du nach Paris reisen sollst, dann ist der Januar vielleicht der perfekte Zeitpunkt für Dich. Er ist einer der kostengünstigsten Monate, um nach Paris zu reisen, denn dann bieten viele Hotels großartige Deals an. Mit mehr als 30 Millionen Besuchenden pro Jahr gibt es natürlich keinen Monat, in dem Paris komplett leer ist, doch im Januar sind die Hauptattraktionen nicht so stark besucht wie sonst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Besuch im Louvre?

In diesem Monat findet auch das Festival des Lumières im Jardin des Plantes statt, das Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest. Wir empfehlen Dir, Dich warm anzuziehen, denn in Paris liegen die Temperaturen im Januar zwischen 2 und 7 °C. Wenn Dir das zu kalt ist und Du lieber Zeit drinnen verbringen möchtest, dann ist der Winterschlussverkauf in einem der berühmten Pariser Kaufhäuser vielleicht etwas für Dich.

Auch der Februar ist ein guter Zeitpunkt für eine Reise nach Paris. Die Temperaturen sind dann ähnlich niedrig wie im Januar, allerdings ist der Februar der Monat, in dem es in Paris am wenigsten regnet. Und auch die Preise sind noch niedrig, was diesen Monat perfekt für einen budgetfreundlichen Urlaub in Paris macht. Die einzige Ausnahme ist der Valentinstag, an dem die Preise und die Besuchszahlen kurzzeitig in die Höhe steigen. Wenn Du also ein romantisches Candlelight-Dinner mit Blick auf den  Eiffelturm planst, solltest Du rechtzeitig reservieren. Es lohnt sich auf jeden Fall! Für Verliebte ist der Februar die beste Zeit, um nach Paris zu reisen.

 

Wann nach Paris? Ganz klar im Frühling

 

Die Temperaturen in Paris liegen im März zwischen 5 und 12 °C. Es regnet eher selten, der Frühling kündigt sich langsam an und die Blumen beginnen zu blühen.

Im März geht die Nebensaison in die Hauptsaison über und mit dem Frühlingsanfang finden auch immer mehr Veranstaltungen im Freien statt. Zum Beispiel der älteste Jahrmarkt Frankreichs, Foire de Trône, dessen Geschichte bis ins Jahr 957 n. Chr. zurückreicht. Er findet jedes Jahr im Bois de Vincennes am östlichen Stadtrand von Paris statt.

Auch der April ist ein ausgezeichneter Monat, um Paris zu besuchen, vor allem mit Kindern. Denn dann finden in der ganzen Stadt zahlreiche Osteraktivitäten statt und die Chocolaterien bieten zauberhafte, köstliche Osterkreationen an.

Für viele ist auch der Mai die beste Reisezeit für Paris. 
Grund dafür sind das warme Wetter und die Tatsache, dass die Hotelpreise immer noch recht günstig sind. Im Mai finden in Paris außerdem tolle Veranstaltungen im Freien statt, zum Beispiel die ersten beiden Runden der Grand-Slam-Turniere der French Open und zahlreiche Festivals..

Ride in a Vintage Citroen 2CV around Montmartre

Im Sommer herrscht bestes Klima in Paris

Die Sommersaison, die oft als die beste Reisezeit für Paris gilt, beginnt im Juni und endet Anfang September. Allerdings solltest Du beachten, dass in dieser Jahreszeit nicht nur die Temperaturen in die Höhe klettern, sondern auch die Hotel- und Flugpreise, denn in der Hauptsaison zieht es besonders viele Menschen in die französische Hauptstadt.

 Abgesehen davon ist der Sommer jedoch tatsächlich ideal, um die Stadt der Liebe zu besuchen, denn dann herrscht meist angenehm warmes T-Shirt-Wetter, und der ein oder andere Regenschauer sorgt zwischendurch für eine angenehme Abkühlung.

Wenn Du am 14. Juli in Paris bist, dann solltest Du die Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag auf keinen Fall verpassen. Zu diesem Anlass strömen Hunderte von Menschen auf die Champs-Élysées, um die beeindruckende Militärparade zu bewundern, die mit Feuerwerken und Kunstfliegern, die die französischen Nationalfarben in den Himmel zeichnen, untermalt wird.

Danach zieht es viele Pariser:innen für die Sommerferien an die französische Küste. Doch Du musst die Stadt nicht verlassen, um Zeit am Wasser zu verbringen. Denn auf den Quais (Flussufern) der Seine gibt es künstlich angelegte Strände, die für das perfekte Sommer-Feeling sorgen. Du kannst auch auf ein Musikfestival gehen oder Dir einen Kinofilm in Originalsprache in einem der zahlreichen Parks ansehen und so ein authentisches Pariser Sommererlebnis genießen.

Spätestens im August herrscht in Paris dann eine eher ruhigere Atmosphäre, und das Leben läuft langsamer ab als sonst – perfekte Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub. Du kannst zum Beispiel eine Bootsfahrt auf der Seine unternehmen, von einem Straßencafé aus Menschen beobachten oder ein Picknick in einem der über 150 Parks machen.

Unser Sightseeing Geheimtipp

Spare Zeit und Geld bei deinem nächsten Städtetrip, mit dem Sightseeing-Pass von Go City. Erlebe mit dem digitalen Pass Top-Attraktionen zu einem unschlagbaren Preis. Was macht den digitalen Sightseeing-Pass so einzigartig?

  • Unschlagbare Rabatte: Mit uns sparst du, je mehr du erlebst
  • Wir kennen uns aus: Unsere Expert:innen finden die besten Attraktionen, Touren und Aktivitäten
  • Einfach und praktisch: Pass kaufen, kostenlose App nutzen, Top-Attraktionen erleben

 

Paris Christmas

Der Herbst – die beste Zeit, um nach Paris zu reisen

Mit dem Herbstanfang wird das Klima in Paris milder. Die Temperaturen sinken ein wenig und es regnet wieder mehr. Abgesehen davon ist der Herbst jedoch eine tolle Zeit, um die französische Hauptstadt zu besuchen.

Denn im September ist es immer noch warm genug, um die Parks und Gärten von Paris zu erkunden, jedoch nicht mehr so heiß wie im Sommer. Das Laub färbt sich langsam bunt und zwei wichtige Events finden statt: Der historische Jahrmarkt Fête à Neuneu im Bois de Boulogne und das Gartenfestival Fête des Jardins, das in verschiedenen Parks in der ganzen Stadt veranstaltet wird.

Spätestens im Oktober erstrahlt ganz Paris in wunderschönen Herbstfarben. Dann sinken nicht nur die Temperaturen (die Maximaltemperatur beträgt in Paris im Oktober etwa 16 °C), sondern auch die Hotelpreise und die Besuchszahlen. Wenn Du es also lieber etwas ruhiger angehen möchtest oder einen budgetfreundlichen Urlaub planst, ist das die beste Zeit für Dich, um nach Paris zu reisen.

Wenn Du Dich für Kunst und Kultur interessierst, hat der Herbst in Paris so einiges zu bieten: Da gibt es zum einen das Festival d'Automne mit seinem vielfältigen Programm an Konzerten, Theatervorstellungen, Tanzdarbietungen und vielem mehr, und zum anderen die Contemporary Art Fair im Grand Palais, wo Du zahlreiche faszinierende temporäre Ausstellungsstücke bewundern kannst. Der Herbst ist außerdem eine gute Jahreszeit, um die weltberühmten Dauerausstellungen von Paris zu besuchen, etwa im Musée d’Orsay oder im Musée de l’Orangerie.

Im November beginnt in Paris die Nebensaison. In diesem Monat sind die Besuchszahlen besonders niedrig, von daher ist ein Besuch in Paris besonders empfehlenswert. Wenn Du Dich dem Winterwetter entsprechend kleidest, wird Dich der Charme der Stadt auch in diesem Monat garantiert verzaubern. Und wenn es Dir doch einmal zu kalt wird, kannst Du Dich mit einer köstlichen heißen Schokolade oder einem saisonalen Wintermenü in einem der Top-Restaurants schnell wieder aufwärmen.

Außerdem beginnt im November die Adventszeit in Paris. Wenn Du ein Fan von Weihnachten bist, musst Du also nicht auf den Dezember warten, um in den Genuss der einzigartigen festlichen Atmosphäre der Lichterstadt zu kommen.

 

 

Die besten Attraktionen in Paris zum besten Preis

Egal, für welchen Monat Du Dich entscheidest – mit Go City erhältst Du vergünstigte Eintrittspreise in viele der Top-Attraktionen von Paris. Folge uns auf Instagram und Facebook und teile Deine besten Urlaubsfotos mit uns!

Limited time offer

Sign up and save an extra 5% today.