Two people walking in Paris with the Eiffel Tower in the background
germany

Disneyland Paris und Paris Innenstadt - kombinierte Reiseroute

Paris ist ein Ort wie kein anderer auf der Welt. Die Stadt geht dir unter die Haut und offenbart seine Geheimnisse nur Schritt für Schritt.

Mit seinem besonderen Flair ist Paris ein Fest für die Sinne voller Sehenswürdigkeiten, Klänge und Geschmacksrichtungen. Der Disneyland Paris Themenpark öffnet dir die Türen zu deinen Kindheitsfantasien. Während Paris seinen ganz eigenen Zauber hat, bietet Disneyland dir und der ganzen Familie besondere Abenteuer. Du musst dich nicht zwischen Karussells und Kultur, Albernheit und Raffinesse entscheiden - mit dieser dreitägigen kombinierten Paris-Reiseroute kannst du alles haben. Das erwartet dich:

  • Der Triumphbogen
  • Champs Elysees
  • Opernhaus
  • Montmartre
  • Der Louvre
  • Notre Dame
  • Der Eiffelturm
  • Disneyland

Tag 1 Vormittag - selbstgeführte Tour

default alt tag

Zieh dir bequeme Schuhe an und starte dein Paris-Abenteuer auf dem „Place d'Etoile“ mit dem Triumphbogen im Herzen. Mit der U-Bahn gelangst du ins Zentrum und zum Triumphbogen. Am besten ist es, du drehst eine Runde um den Bogen und lässt dich von der beeindruckenden Struktur überwältigen. Natürlich ist auch ein Blick vom Triumphbogen ein echtes Muss. Hier oben hast du einen außergewöhnlichen Blick auf die Champs-Élysées.

Danach lohnt sich der Weg zurück vorbei an den vielen Cafés und Konditoreien, Autoausstellungsräume und Designer-Modeläden. Du bist auch nicht weit vom Café Marbeuf entfernt, falls du einen schnellen Crêpe-Stopp einlegen möchtest. Lass dir Zeit und genieße den Trubel und das Leben der Pariser. Deine Tour kannst du auf dem „Place de la Concorde“ beenden. Hier erkennen vor allem echte Fans von "Der Teufel trägt Prada" die Brunnen, in die Andrea am Ende des Films ihr Handy wirft.

Wenn du hier links abbiegst und zwischen den beiden symmetrischen Gebäuden durch gehst, gelangst du zur Magdalenen-Kirche. Auch diese wurde, wie der Triumphbogen von Napoleon in Auftrag gegeben. Später wurde sie allerdings der Heiligen Maria Magdalena gewidmet. Sieh dich im Inneren um und lass dich in ihren Bann ziehen. Wenn du auf der Champs-Élysées noch kein Mittagessen hattest, wirst du auf jeden Fall in einem der Cafés auf dem Platz fündig.

Tag 1 Nachmittag und Abend – entdecke die Künste

default alt tag

Heute Nachmittag gehst du am besten zum Palais Garnier oder zur Oper. Das Gebäude, das die Geschichte „Das Phantom der Oper“ inspiriert hat. Sowohl das beeindruckende Foyer als auch die Treppenhäuser sind einen Blick wert. Allerdings gelangst du mit einer Tour in die Loge Nummer 5, die Loge des Phantoms.

Jetzt geht es weiter auf der „Rue de la Paix“ – wenn du Durst hast, kannst du hier für ein erfrischendes Kronenbourg anhalten und dann weiter zum „Place Vendome“ und den „Tuilerien-Gärten“ gehen.

Am Abend ist es Zeit, die künstlerische Seite von Paris zu erkunden. Am besten fährst du mit der Metro von „Concorde“ nach „Montmartre“. Hier nimmst du entweder die Standseilbahn oder die Treppe bis zur „Sacré-Cœur“, der sehr orientalisch aussehenden Kirche. Sieh dich auf jeden Fall drinnen um und schlendere unbedingt außen herum. Hier kannst du die Künstler bei der Arbeit beobachten. Such dir einen Platz zum Abendessen oder auf einen Drink und beende deinen Tag mit einer Kabarettshow im „Moulin Rouge“ oder einem der kleineren Theater in der Gegend.

Tag 2 Morgen – Museen

default alt tag

Nach all dem Laufen solltest du deinen Beinen eine Pause gönnen. Am besten startest du, nach einem klassischen französischen Frühstück den Tag mit einer Hop-On Hop-Off-Bustour. Wenn nicht, kannst du dich auch für einen geführten Spaziergang entlang des Flusses entscheiden. Auf jeden Fall solltest du dann aber am „Louvre“ ankommen und dich für eine echte Kunsttour bereit machen! Es ist unmöglich, bei einem Besuch alles zu sehen, daher versuche es erst gar nicht. Überlege dir vorher, was du gerne sehen möchtest. Die Sammlungen reichen von ägyptischen, griechischen und römischen bis zur Renaissance und beinhalten natürlich auch „Da Vincis Mona Lisa“.

Danach solltest du auf die „Ile Saint Louis“, die kleinere der beiden Inseln in der Seine, für ein Mittagessen. Es gibt hier viele kleine Cafés und Bistros, alle versteckt in niedlichen, engen Straßen, außerdem findest du hier einige Eisdielen!

Tag 2 Nachmittag und Abend – berühmte Ausblicke

default alt tag

Nimm am Nachmittag wieder den Hop-On Hop-Off Bus und suche dir ein anderes Museum aus. Es gibt die „Orangerie“ für „Monets Seerosen“, „Les Invalides“ für Militärgeschichte und Napoleons Grab, „Saint Chapelle“ das für seine unglaublich hohen, aber wunderschönen Buntglasfenster bekannt ist oder, wenn dich die Geschichte von „Marie Antoinette“ interessiert, die „Conciergerie“. Wenn du impressionistische Kunst magst, ist die beste Wahl das „Musée D'Orsay“, das in einer alten Art-Nouveau-Bahnhofsstation untergebracht ist. Oder wenn du deine Beine ein wenig ausruhen möchtest, mach stattdessen eine Seine-Flusskreuzfahrt.

Beende den Tag damit, an der 1.000 Jahre alten „Notre-Dame-Kathedrale“ mit ihrem atemberaubenden Rosettenfenster und den imposanten quadratischen Türmen vorbeizuschauen. „Notre Dame“ inspirierte auch die Geschichte des berühmten Buckligen Glöckner.

Dann gehe über den Fluss ins lateinische Viertel, ein beliebter Treffpunkt für Studenten und voll von Cafés, Bars und Restaurants mit einer entspannteren Atmosphäre. Schließlich steig für einen weiteren Halt des Tages wieder in den Hop-On Hop-Off Bus.

Hast du etwa gedacht wir würden den Eiffelturm vergessen? Am schönsten ist es hier, wenn die Sonne untergeht und du die Stadt mit ihren Lichtern genießen kannst. Von drei Ebenen aus kannst du Aussichten über den „Champ de Mars“, auf und ab der Seine und bis zum „Montmartre“ erleben.

Tag 3 Morgen – Disneyland

default alt tag

Jetzt, da du alles Kulturelle erledigt hast, ist es Zeit, für richtigen Spaß! Wenn es dein erster Besuch ist, empfehlen wir, einen ganzen Tag im Disneyland Park zu verbringen. Am besten, du kommst so früh wie möglich dort an. Disneyland Paris verfügt über rund 50 Attraktionen, die sich auf fünf Zonen verteilen, und viele Shows und Paraden, die den ganzen Tag über geplant sind. Es ist also eine gute Idee, dir eine Karte und ein Programm zu besorgen und zu entscheiden, was du tun möchtest.

Da viele Fahrgeschäfte lange Warteschlangen haben, solltest du mit denen starten, die du unbedingt ausprobieren möchtest. Du kannst dir einen Fast Pass kaufen, mit dem du einige Warteschlangen überspringen kannst. In „Discoveryland“ findest du die „Star Wars Hyperspace Mountain“, „Orbitron“ und „Buzz Lightyears Laser Blast“ während „Fantasyland“ das „Peter Pan's Flight Over London“, die „Mad Hatter's Tea Cups“ und den „Disney Princess Pavillon“ hat. Wenn der Wilde Westen und Achterbahnen mehr dein Ding sind, gehe zu „Adventureland“ und „Frontierland“ für die „Big Thunder Mountain Railroad“, „Pirates of the Caribbean Adventure“ und die „Indiana Jones and the Temple of Peril“ Fahrt.

Tag 3 – Nachmittag und Abend

default alt tag

Für den Nachmittag und Abend des dritten Tages empfehlen wir dir, am besten bis spät in die Nacht im Disneyland zu bleiben.

Wenn du hungrig bist, hol dir Mittagessen in einem der vielen Themen-Restaurants im Park. Es gibt das „Toad Hall Restaurant“ für klassische Fish & Chips, karibisches Essen im „Captain Jack's Restaurant des Pirates“, orientalisches Essen im „Agrabah Café“, italienisches Essen in der „Pizzeria Bella Notte“ oder für einen Vorgeschmack auf den Wilden Westen probiere das „Silver Spur Steakhouse“.

Wenn du nach dem Mittagessen etwas Zeit zum Verdauen benötigst, nutze den Nachmittag, um eine interaktive Show oder Parade zu sehen. Oder wenn du eine Pause von allem brauchst, probiere den „Panora Magique Balloon Ride“ für einen Blick über den gesamten Park. Hol dir Abendessen, wenn du wieder hungrig bist, und verbringe den Abend damit, das Feuerwerk zu genießen, herumzulaufen und ein Eis zu essen oder noch mehr Fahrgeschäfte zu fahren. Diese sind nun von Licht und Farbe zum Leben erweckt.

Verbringe eine magische Zeit mit Go City

Paris hat für jeden etwas zu bieten, ob du romantisch bist, gerne isst oder im Herzen immer noch ein Kind. Erlebe alles mit dem Go City All-Inclusive oder Explorer Pass und spare bei Dutzenden von Attraktionen in der ganzen Stadt.

Love this article? Why not share it:

Kaufen ohne Risiko

Kostenlose Stornierung

Pläne können sich änderen. Alle nicht-aktivierten Pässe können innerhalb von 90 Tagen ab Kaufdatum zurückerstattet werden.

Mehr erfahrenChevron Icon

Wir sind ziemlich beliebt. Aber wir lassen lieber unsere Kund:innen für uns sprechen.

Wir schenken dir 5% Rabatt!

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte exklusive Rabatte, Inspiration für deine Reise und Updates zu Attraktionen.

  • Thick check Icon